Das Programm

Das Programm - Internationales Forum Mechatronik 2018

>> Programm (D)
>> Programma (IT)
>> Program (EN)

 


Von 19.-20. September 2018 findet in Bozen, Südtirol das Internationale Forum Mechatronik mit Schwerpunkt "Vernetzung von Technologien, Unternehmen und Regionen" statt.

Programmhighlights – Internationales Forum Mechatronik 2018:

19. September 2018 

  • B2B-Kooperationsbörse 
  • Betriebsbesichtigungen bei namhaften Unternehmen im Raum Südtirol 
  • Abendempfang

20. September 2018 

  • Key-Note-Vorträge zu folgenden Schwerpunkten
    • Mit IT Allianzen zu automatisierten Geschäftsprozessen
    • Agile Entwicklung und flexible Produktion
    • Mechatronik von morgen
    • Start-ups
       
  • Begleitende Fachausstellung

Ing. Otto Schell

Donnerstag, 20. September 2018, 09:30 Uhr

Rolle, Unternehmen

Direktor des Diplomatic Council Otto Schell Institute for Digital Transformation
Transformation Adivsor PDAGroup Innsbruck/Austria

Vortragstitel:Die Relevanz der Vernetzung als Treiber der Wertschöpfung

Otto Schell ist u.a. Transformation Advisor bei der PDAGroup Innsbruck/Austria. Als Mitglied des Vorstandes der DSAG (Deutschsprachige SAP Anwendergruppe e.V.) verantwortet er den Bereich IoT / Business Transformation, daneben ist er Ansprechpartner für das Beziehungsmanagement im Umfeld der internationalen SAP Anwendergruppen. Otto Schell ist Enterprise SAP Business Architect und Head of SAP CCoE bei der Opel Automobile GmbH (PSA Group), eine Rolle, die er vorher u.a. auch im GM Verbund innehatte. Daneben ist er CEO des Diplomatic Council Otto Schell Institut Digital Transformation, Founder von www.arewereto.co und www.gperfect.net, sowie Lehrbeauftragter und Autor.

Schlüssel-Statement:Wer die Regeln des IoT nicht versteht, versteht seine Zukunft nicht.

 

Paolo Traverso

Donnerstag, 20. September 2018, 10:00 Uhr

Rolle,
Unternehmen:

Director of the Center for Information Technology – IRST (FBK-ICT)

Vortragstitel:Künstliche Intelligenz für die globalen Herausforderungen

Paolo Traverso is the Director of the Center for Information Technology – IRST (FBK-ICT) at Fondazione Bruno Kessler, a research center of about 200 researchers and developers working on Artificial Intelligence, Data Science, Security and Safety, Software Quality. Since February 2017 Paolo Traverso has been appointed as Chair of the Node Strategy Committee of the  Italian node of EIT Digital, EIT Digital Italy

EIT DIGITAL (formerly EIT ICT Labs) is the European Institution of Innovation and Technology (EIT) in ICT, whose aim is to push research to the market.

His main research interests are in Artificial Intelligence, Automated Planning and Acting, Software Services and Automated Verification and Synthesis of software systems. He contributed to research in automated planning with a novel technique called “planning as model checking”, which is now the basis for his work on supporting the automated composition and run-time monitoring of service oriented applications.

>> more about Paolo Traverso

 

Ing. Franz Linner

Donnerstag, 20. September 2018, 11:15 Uhr

Rolle,
Unternehmen:
Senior Vice President Supplier Support NAFTA, BMW Group
Vortragstitel:Start-ups als Element des Innovationsmanagements erkennen, einbinden und weiterentwickeln

Ing. Franz Linner ist Senior Vize Präsident, Supplier Network für BMW Gruppe war bis August 2018 für das Liefernetzwerk in  Nord- und Südamerika verantwortlich. Im Oktober 2014 trat Linner dem Managementteam von Spartanburg aus München bei, wo er seit 1985 in verschiedenen Bereichen des Qualitätsmanagements, der Entwicklung, Produktion und des Einkaufs der BMW Gruppe tätig ist. Seit August 2018 betreut er als Technologieadvisor diverse High-tech Startups.

Schlüssel-
Statement:

Signifikante Erfolge im Innovationmanagement durch gezielte Integration von START-UPs: Erhöhung der Umsetzungsgeschwindigkeit und Sicherung von IP in der frühen Phase.

 

Dr. Johann Härtl

Donnerstag, 20. September 2018, 11:45 Uhr

Rolle,
Unternehmen:
Head of Competence Center, KUKA Division Automotive
Vortragstitel:KUKA Smart Production - Produktionskonzepte und IoT Tools

Dr. Johann Härtl leitet das Competence Center der Division Automotive bei KUKA. Er ist für die Entwicklung von Komponenten für den Anlagenbau, die Umsetzung und Erprobung neuer Produktionskonzepte und Fügeverfahren, sowie das Smart Production Center der Division Automotive verantwortlich

Schlüssel-
Statement:
 

 

Prof. Dr. Ing. Dominik Matt

Donnerstag, 20. September 2018, 13:30 Uhr

Rolle,
Unternehmen:
Institutsleiter, Fraunhofer Italia
Vortragstitel:Auf dem Weg zu flexiblen, künstlich intelligenten Systemene für KMU

Dominik Matt ist Unternehmensberater, Universitätsprofessor und Leiter des Instituts Fraunhofer Italia. Matt studierte und arbeitete in den USA und Deutschland, wo er unter anderem für BMW tätig war. In seiner Forschungs- und Lehrtätigkeit widmet er sich hauptsächlich der Themen Industrie 4.0, Smart Factory und Lean Management.

Schlüssel-
Statement:

Nutzung und Kombination von Strategien, die effektive und schnell einsetzbare künstlich intelligente Systeme in der flexiblen Fertigung ermöglichen.

 

Projekt DeConPro

Im Rahmen des EU-Projekts DeConPro wird von Fraunhofer Italia eine Forschungsinfrastruktur für „Cyber-Physische Produktionssysteme (CPPS)“ in Südtirol konzipiert und aufgebaut. Der Hauptfokus dieses CPPS-Anwendungslabors liegt in der Entwicklung, Umsetzung und Erprobung  unterschiedlicher dezentraler Steuerungsstrategien für hochflexible bzw. wandlungsfähige Produktionssysteme zur autonomen Parametrisierung, Organisation und Optimierung der Herstellungsprozesse. Sowohl handelsübliche als auch seitens Fraunhofer Italia (weiter)entwickelte  Komponenten werden in dieser innovativen Forschungs- und Testumgebung eingesetzt  wie bspw. intelligente Werkstückträger und flexible Transportsysteme. Auf diese Weise bildet das CPPS-Anwendungslabor eine ideale Plattform sowohl für die anwendungsbezogene Erforschung bzw. Erprobung neuer Technologien als auch für den Technologietransfer und den laufenden Wissens- und Erfahrungsaustausch mit Unternehmen. Das Projekt DeConPro wird durch die Autonome Provinz Bozen im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

 

Prof. Dr. Ing. Thomas Ußmüller

Donnerstag, 20. September 2018, 14:00 Uhr

Roll,
Unternehmen:
Institut für Mechatronik, Universität Innsbruck
Vortragstitel:Betterielose Funksensoren: Zukunft der Digitalisierung

Im Jahr 2006 schloss Thomas Ußmüller sein Diplomstudium der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) ab, wo er anschließend seine Promotion mit Auszeichnung auf dem Gebiet der Funksensorik absolvierte. Im März 2006 begann er seine wissenschaftliche Karriere und übernahm 2007 die Leitung der Chip Design Gruppe des Lehrstuhls für technische Elektronik an der FAU. Seit März 2014 leitet Prof. Dr. Ußmüller die Arbeitsgruppe Mikroelektronik und Implantierbare Systeme des Instituts für Mechatronik an der Universität Innsbruck.

Schlüssel-
Statement:

Drahtlose elektronische Systeme der Zukunft müssen energieautark sein. Die ständige Wartung und der Batteriewechsel sind langfristig weder ökologisch nicht ökonomisch tragbar.

 

Prof. Dr. Ing. Angelika Peer

Donnerstag, 20. September 2018, 14:30 Uhr

Rolle,
Unternehmen:
Robotik und Automation, Freien Universität Bozen
Vortragstitel:Haptische Mensch-Maschine Schnittstelle

Angelika Peer ist derzeit Professor an der Freien Universität Bozen. Zuvor war sie als Professor in England am Bristol Robotics Laboratory, University of the West of England und als Akademische Oberrätin in Deutschland an der Technischen Universität München tätig. Ihre Forschungsinteressen liegen im Bereich Robotik, Regelungstechnik und Automation.

Schlüssel-
statement:

Die Kollaboration zwischen Mensch und Maschine spielt in der heutigen und zukünftigen Produktfertigung eine immer stärkere Rolle. Sogenannte Mensch-System-Schnittstellen sind hierbei das entscheidende Bindeglied. Eine besondere Rolle nehmen dabei haptische Mensch-System Schnittstellen ein, welche den menschlichen Tast- und Bewegungssinn ansprechen.

 

Christian Daschner

Donnerstag, 20. September 2018, 15:00 Uhr

Rolle,
Unternehmen:
CEO db-matic
Vortragstitel:Intelligente Assistenzrobotik für KMU
 
Schlüssel-
Statement:
 

 

Benjamin Schwärtzler

Donnerstag, 20. September 2018, 16:00 Uhr

Rolle,
Unternehmen:
Gründer und CEO Tablet Solutions
Vortragstitel:Künstliche Intelligenz in der Industrie

Benjamin Schwärzler MSc ist Gründer und CEO von Tablet Solutions. Ursprünglich aus Vorarlberg studierte er Produktionsmanagement und Strategy, Innovation & Management Control an der Wirtschaftsuniversität in Wien. Erfahrung sammelte er im Consulting und in internationalen Konstruktionsfirmen, wo er schnell auf bedeutende Probleme in der Praxis aufmerksam wurde.  Gemeinsam mit seinem Team möchte er jetzt Industrieunternehmen digitalisieren und modernisieren, um sie konkurrenzfähig für die Zukunft zu machen. Dabei geht es ihm vor allem um die Vernetzung von Außendienstmitarbeitern, wie Monteuren und Service-Technikern, mit ihrer Zentrale. Ziel ist es, eine reibungslose, wirksame und vor allem effiziente Aufgabenerfüllung zu ermöglichen.

Schlüssel-
statement:

Künstliche Intelligenz hat enorme Potentiale für industrielle Produktions-, Service- und Montageprozesse. Diese zu ignorieren, wäre nicht nur mit enormen Opportunitätskosten verbunden, sondern längerfristig gesehen ein massiver Rückschlag in der Wettbewerbsfähigkeit.

 

Prof. Dr. Kurt Matzler und Dr. Franz Bailom

Donnerstag, 20. September 2018, 16:30 Uhr

Rolle,
Unternehmen:
Strategisches Management, Freie Universität Bozen
Gründer und CEO in-manas
Vortragstitel:Management 4.0 - Der Weg in eine neues Managementzeitalter

Kurt Matzler ist Professor an der Freien Universität Bozen, Gastprofessor an der Universität Innsbruck und akademischer Leiter des Executive MBA am MCI in Innsbruck. Seine Forschungsinteressen liegen in den Bereichen Strategie und Innovation, Co-Creation, Open Strategy und M & A. Er ist Autor von sieben Büchern und zahlreichen Beiträgen in Zeitschriften. Mit mehr als 15.000 Zitationen in Google Scholar gehört Kurt Matzler zu den Top 20 der Strategieforscher in Europa und zu den Top 50 der Welt.

Dr. Franz Bailom ist Gründer und CEO von in-manas (intelligent management solution): a disruptive digital management platform und Gründer und langjähriger CEO von Innovative Management Partner (IMP) mit Büros in Innsbruck, Vienna, Munich and Zürich. Dr. Bailom hat mehr als 20 Jahre Beratungserfahrung mit Fokus auf Strategie- und Geschäftsmodellentwicklung und ist Autor von mehreren Büchern und international publizierten Fachartikeln. 
Schlüssel-
Statement:

Digitale Assistenten werden in Zukunft die Managementqualität auf eine völlig neue Stufe heben.